Wer holt sich den Wanderpokal in Dalum?

Auch die lokalen Teams sind wieder dabei beim DHC '15

Traditionell -diesmal jedoch ohne KEI- bittet der SV Dalum Ende Januar, also kurz vor Beginn der Vorbereitung, zum HallenCup in die Großsporthalle. Mit 12 Teams konnten die Organisatoren um Clubchef Hermann-Josef Schulten erneut Teams von der Kreisklasse bis hoch zur Bezirksliga nach Dalum locken, um den neuen Titelträger zu ermitteln. 

Leicht modifiziert ist der Modus in diesem Jahr. Gespielt wird in 3 Vorrundengruppen á vier Teams. Während sich die drei Gruppensieger und die drei Gruppenzweiten qualifizieren, rutschen auch die beiden besten Drittplatzierten in die Finalrunde am Sonntag.

Zu den Gruppen

In der In der Gruppe »Sparkasse Emsland« geht Bezirksligist ASV Altenlingen als Favorit in die Partie. Wenngleich die Zevenhuizen-Elf bereits am gestrigen Freitag in die Vorbereitung startete und vor dem HallenCup ebenfalls eine Einheit absolviert, dürfte nur der SV Lengerich gefährlich werden. Der Tabellenführer der Kreisliga eröffnet den Cup um 15h gegen den ASV und wird sicherlich versuchen besser abzuschneiden als im Vorjahr. Damals war für die Elf von Manni Meemann bereits in der Vorrunde Schluss. Ändern könnte dies in diesem Jahr vielleicht Simon Schäfer. Der Torgarant des SVLH erzielte in der Vorrunde starke 21 Treffer. Außenseiterchancen dürften dem SV Groß Hesepe (1. KK) und Dalum II (2. KK) zugesprochen werden. Doch beide Teams wollen vor ihren Fans sicherlich mutig aufspielen und in die Finalrunde rutschen.

Die Gruppe »Cosse« wird angeführt vom zweiten der Bezirksliga Union Lohne. Wie der ASV steig auch Union am Freitag in die Trainingsarbeit „unter freiem Himmel“ ein. Mit dem Tabellendritten der Kreisliga, dem SC Spelle II, und dem Vorjahresfinalisten SF Schwefingen hat Lohne jedoch alles andere als „Laufkundschaft“ zu spielen. Interessant wird sicherlich auch der Auftritt des SV Teglingen sein. Der SVT, Tabellenführer der 1. Kreisklasse Mitte, wird vom ehemaligen „Dalumer“ Norbert Koers gecoacht, der mit seiner Elf für eine Überraschung sorgen will.

Etwas später steigen die Teams der Gruppe »Engelbertz Haustechnik« in das Turnier ein. Neben dem Lokalmatadoren SV Dalum, dürfen sich die Fans auf Grafschafter Kreisligist SV Wietmarschen freuen. Der SVW wird von Thomas Hessel trainiert, der lange Zeit selbst für Dalum aktiv war und nach wie vor beste Kontakte zum Club pflegt. Komplettiert wird die Gruppe durch die beiden Harener Clubs FC Wesuwe und TuS Haren. Für beide sicherlich auch eine Frage des Prestige; will man doch vor dem Ortsrivalen laden. Vor allem Sinan Hajrizi, aktuell 25 Treffer in der Liga, dürfte mit einem Auge auf die Torjägerkanone schielen.

Die acht Teams -die Gruppensieger, die Gruppenzeiten sowie die beiden besten Gruppendritten- qualifizieren sich für die Finalrunde am Sonntag, die um 14h startet. Hier spielen die Mannschaften einen „klassischen Modus“ mit einem Halbfinale der besten Vier. Der Sieger -und damit der Nachfolger des TuS Lingen- wird anschließend gegen 18 Uhr im Finale ermittelt.

KEI wünscht dem SVD und allen Teams einen tollen Cup, viele Tore und keine Verletzten! Natürlich sorgt der SVD für das leibliche Wohl an beiden Turniertagen.