Die Duelle Kreisligia-Teams im Überblick - Vorjahressieger SG Freren im Bezirkspokal - Bisher zahlreiche Tore

Auch im Kreispokal rollt das Leder und schlägt -vor allem- im Netz ein. Die ersten Partie lassen ahnen, dass es torreich zugeht in Runde 1. Wir blicken auf die Kreisligisten in der Vorschau…

Beim FC Schapen II steht Concordia Emsbüren vor einer Pflichtaufgabe. Der letztjährige Bezirksligist arbeitete unter Coach Stefan Thünemann in der Vorbereitung stark und zeigte auch gegen Bentheim und Biene gute Leistungen. Alles andere als ein Auswärtssieg wäre eine faustdicke Überraschung.

Apropos Überraschung: Auch der FC 47 Leschede geht klar favorisiert in die Partie gegen die Reserve des ASV Altenlingen. Zwar muss auch der FC 47 auswärts ran, doch der ASV hat einige personelle Unwägbarkeiten auf seiner Seite, sodass viel zusammenkommen muss, damit es klappt.

Solide aber nicht überragend verlief die Vorbereitung des SV Lengerich-Handrup, der -nach der unter dem Strich mauen Vorsaison- nun wieder voll angreifen will. Allerdings hat der SVL-H einige Verletzte zu beklagen, wodurch die Elf „gewächt“ ins Rennen geht. Gegenheit seine Ziele zu erfüllen hat die Elf von „Nobby“ Koopmann beim Duell bei Biene II, das eine interessante Rolle spielen kann. Zwei neue Keeper und eine Vielzahl an eigenen Talenten machen den SVHB zur Unbekannten.

Nicht selten testet Alemannia Salzbergen gegen Clubs aus Westfalen oder der Grafschaft. So auch in dieser Vorbereitung, die für den SVA insgesamt zufriedenstellend verlief. Bei SuS Darme dürfte es dennoch kein Selbstläufer werden. Aufhorchen ließ die 2:0 Führung des SuS zur Pause gegen den Landesligisten aus Biene bei der diesjährigen Stadtmeisterschaft. Ob es auch gegen die Alemannen reicht…!?

Nach der starken Vorsaison unter Ex-Coach Dogan kommt für Sparta Werlte nun die Premiere mit Spielertrainer Jan Büter. „Kenning und Suhl sollen mit ihrer bisherigen Erfahrung, sowie natürlich auch die anderen Eckpfeiler der letzten Jahre, sprich Eilers, Peiffer, Janßen und Beckmann, die jungen Spieler mitführen und vorangehen“, weiß Büter vor dem Duell beim Außenseiter SV Hilkenbrook worauf es ankommen wird.

Mit den Rückkehrern Sinan Hajrizi und Jonas Menke will es Haren -nach der empfindlichen Pleite im Vorjahr beim SV Erika-Altenberge (Runde 2)- nun besser machen. Gegner ist die SG Landegge/Neulangen/Langen/Haren, die in der 4. Kreisklasse zuhause ist und somit erneut eine klare Pflichtaufgabe für die Elf von Daniel Vehring darstellt. Für den Coach wird es jedoch eng, denn er ist mit dem SV Meppen noch um 14h in Münster im Einsatz.

Zum Kreis der Favoriten darf man auch den VfL Emslage zählen. Mit der Rückkehr von Rene Hermes hat die Elf, die nun hauptverantwortlich von Hermann Möller gecoacht wird, noch mehr Optionen in der Offensive. Die Heimelf des SV Groß Hesepe will mit dem neuen Übungsleiter Jens Backers hingegen einen guten Abschluss für die eigene Sportwoche.

Würden die Pokalspiele von Blau-Weiß Lorup alle zuhause ausgetragen, wäre das Team von Heinz Stienken sicherlich der Favorit. Doch als Kreisligist muss BWL am Sonntag bei der Reserve des SV Surwold (in Börgermoor) ran.

Eintracht Börger dürfte sich im Nord-Derby gegen den TuS Aschendorf durchaus etwas ausrechnen. Denn beim letzten Aufeinandertreffen behielt die Eintracht die Nase vorn und konnte mit dem Sieg eine lange Durststrecke beenden. Doch ob sich die Gäste erneut die Blöße geben, muss abgewartet werden. Aschendorf verstärkte sich gezielt und konnte laut Coach Patrich Robin in der Breite zulegen.

Die bisherigen Ergebnisse:

  • SG Herssum/​Holte -:- SV Dohren 0:3
  • DJK Tinnen -:- SV Teglingen 1:4
  • SuS Rhede -:- SuS Lehe 2:1
  • SV Wettrup -:- VfL Herzlake II 1:5
  • SV Herbrum -:- Blau-Weiß Dörpen II 1:4
  • Victoria Gersten -:- SV Listrup 1:5
  • FC Neulehe -:- BW Papenburg II 1:4
  • SV Eltern -:- SV Grün-Weiß Lehrte 6:4 nE