Thomas Bröker wechselt zu Fortuna Köln!


12. Januar 2018
Von: Redaktion KEI/PM Fortuna

Meppener schließt sich der Fortuna an - Stürmer kommt von Zweitligist MSV Duisburg

Drittligist und Meppens Ligakonkurrent Fortuna Köln hat mit sich mit Thomas Bröker auf einen Wechsel verständigt. Das teilte der Club am Freitag mit. Der 32-Jährige gebürtige Meppener spielte 2004/05 insgesamt 23 Mal für den SVM. Weil er beim MSV aussortiert wurde, jedoch „in der Region“ bleiben wollte, kommt nun der Wechsel nach Köln zustande.

Beim Club aus der Kölner Südstadt waren die Planungen mit der Verpflichtung von Innenverteidiger Christoph Menz (Rot-Weiß Erfurt) eigentlich abgeschlossen, doch nun hat Fortuna nochmals zugeschlagen. Trainer Uwe Koschinat dazu: „Nach meiner Analyse der Hinrunde habe ich festgestellt, dass wir vorne in der Breite etwas zu dünn besetzt sind. Gerade bei Spielkonstellationen mit einem Rückstand hatten wir beispielsweise wie zuletzt in Paderborn oder Aalen kaum Alternativen, um offensiv zu reagieren. Thomas erhöht da natürlich unsere Optionen“.

Beim MSV war Bröker auf dem Abstellgleis. In der kompletten Hinrunde blieb er ohne Einsatz und stand nicht einmal im Kader. Doch sein zukünftiger Coach ist vom Offensivmann überzeugt: “Ich spüre (…), dass er den Ehrgeiz hat, dass zu ändern und es den Leuten noch einmal zu zeigen. Wir haben kurzfristig in der Offensive keine Not, aber ich bin davon überzeugt, dass uns Thomas mit seiner Durchschlagskraft im Laufe der Saison helfen kann und er schnell auf Spielminuten kommen wird“.

Insgesamt blickt der 32-Jährige neben 53 Drittliga-Spielen für Dresden und Duisburg auf 193 Partien in der 2. Bundesliga mit 26 Toren und 19 Vorlagen zurück – hinzukommen vier Bundesliga-Spiele im Trikot des 1. FC Köln. Zur Vertragslaufzeit machte Fortuna Köln keine Angaben. Randnotiz: Am letzten März-Wochenende gibt es dann ein Wiedersehen mit Bröker und seinem SVM. Dann reisen die Meppener in die Domstadt.