Paukenschlag: Sulmann übernimmt SV Langen!


12. Januar 2018

Auf dem Bild begrüßen Vorsitzender Hans Voßkuhl, Geschäftsführer Martin Dröge und Fußballobmann “Happy” Albers den neuen SVL Coach Sulmann - Foto: SV Langen

Ausgerechnet Raspos Aufstiegstrainer steht künftig beim SVL an der Seitenlinie

In der Bundesliga praktisch undenkbar, im emsländischen Fußball offensichtlich fix. Dietmar Sulmann wird den Bezirksligisten SV Langen zur Rückrunde übernehmen. Zuvor war der 54 jährige im Sommer mit den Rasensportlern aus Lathen in die Kreisliga aufgestiegen. Sein Wechsel zum konkurrierenden Nachbarclub wäre bei den Profis durchaus mit einem Transfer vom BVB zu S04 vergleichbar.

Damit hat Langen einen Nachfolger für den zurückgetretenen Trainer Thomas Uwelius gefunden und einen hochkarätigen Ersatz präsentieren, der der Mannschaft zum Trainingsauftakt vorgestellt wird.

Sulmann, der als aktiver Kicker nicht nur mit dem SV Meppen in die 2. Liga aufstieg, sondern auch für Herzlake, Wilhelmshaven und Cloppenburg auflief, war bereits als Übungsleiter beim SV Teglingen, SV Holthausen/Biene, SV Bawinkel, Sparta Werlte und eben Lathen tätig (von 2004 bis 2009 sowie 2017).

 

Der frühe Profi Stürmer (12 Tore in 76 Zweitligapartien), ist bekannt für sein hohes Maß an Disziplin und dürfte Langen, das aktuell auf Platz 12 in der BL III um den Klassenerhalt kämpft und fünf Zähler Vorsprung vor der Abstiegszone hat, durchaus Schwung geben. Wichtige Randnotiz: Sulmanns Engagement wird über den Sommer hinaus gehen. Der Kontrakt läuft bis Sommer 2019.