Lathen, Twist, Laxten oder Geeste - Wer macht das Rennen?

Raspo Lathen -hier mit Daniel Kleymann (links)-schaffte durch einen Schlussspurt den Einzug in die Relegation.

Vier Teams streiten sich ab Sonntag um den verbleibenden 16. Rang der »Möbel Wilken« Kreisliga. Neben der DJK Geeste, die am letzten Spieltag den „Last Minute Sprung“ auf den nötigen Rang 13 schaffte, nehmen die drei Kreisklassen-Vizemeister aus Nord, Mitte und Süd teil. Dabei ergab die Auslosung auf dem Winterstaffeltag, dass die Kreisliga auf den Südvertreter und die Mitte auf den Norden trifft. Das Endspiel steigt am nächsten Samstag.

Olympia Laxten II -:- DJK Geeste
Trotz der Niederlage im »emco« Kreispokal hat es DJK Coach Guido Berndsen geschafft seine Elf im finalen Ligaspiel auf den Punkt zu motivieren. Geeste sicherte sich dank einer couragierten Leistung einen 1:0 Sieg in Salzbergen und kann nun in der Relegation auf den Verbleib in der MW Kreisliga hoffen. Doch dafür muss die Truppe nun gegen die Bezirksliga Reserve von Olympia Laxten bestehen. Der Vize der 1. KK Süd hat seit einigen Jahren eine aufsteigende Form und schupperte schon 2014 am zweiten Rang. Nun hat es geklappt und Laxten hat die Chance die Strukturen im Club weiter auszubauen. Dabei konnten die Laxtener besonders nach der Halbserie zulegen und sich, dank der besten Rückrunden-Defensive (nur 15 Gegentore), in der Tabelle vorarbeiten. Mit Jannik Bonnekessel (17 Tore) und Alex Hock (13) verfügt das Team zudem über zwei gefährliche Offensivspieler, die zusammen 50% der Laxtener Tore erzielten. Wir rechnen mit einer engen Partie auf Augenhöhe in der Schiri Dankert auf zwei faire Teams trifft.

Raspo Lathen -:- Grenzland Twist
Während der SV Grenzland Twist gestern Abend noch kurz an der Meisterschaft der 1. KK Mitte schnupperte schafften die Rasensportler aus Lathen in einem fulminanten Schlussspurt gegen Neubörger doch noch den Einzug in die Relegationsrunde zur MW Kreisliga. Am Sonntag stehen sich somit die zwei punktbesten Teams -Lathen 63, Twist 67- der Relegationsrunde gegenüber. Dabei geht das Team von Grenzland Twist als leichter Favorit in die Partie. Trainer Uwe Reinelt hat eine homogene Truppe geformt die vor allem in der Offensive bärenstark besetzt ist. Marek Heyne führt mit 15 Treffern die interne Wertung der Grenzland Offensive an. Aber auch die Defensive war in der abgelaufenen Saison mit nur 29 Gegentoren ein Garant für den Erfolg.

Anders sieht es bei den Rasensportlern aus. Dort kommt eine geschlossene Einheit mit unbändigem Siegeswillen auf den Platz. "Immer weiter, immer weiter", so könnte das Motto der Sulmann-Elf lauten, denn Lathen schaffte es in der vergangenen Saison immer wieder durch Tore in den Schlussminuten bereits verloren geglaubte Spiele zu drehen.

Man darf also gespannt sein wie sich die Kontrahenten am Sonntag schlagen werden. Schiedsrichter der Partie ist André Eikens.

Tabelle Möbel Wilken Kreisliga
1. (1)
VfL Herzlake 30 53 68
2. (2)
SV Langen 30 53 68
3. (3)
VfL Emslage 30 23 56
4. (4)
Sparta Werlte 30 17 49
5. (5)
BW Lorup 30 4 48
6. (6)
SF Schwefingen 30 11 46
7. (7)
Aschendorf 30 -1 45
8. (8)
SG Freren 30 1 44
9. (10)
SV Lengerich 30 8 40
10. (9)
SVA Salzbergen 30 3 39
11. (11)
TuS Haren 30 -21 35
12. (12)
Emmeln 30 -27 34
13. (14)
Geeste 30 -20 29
14. (13)
Voran Brögbern 30 -27 29
15. (15)
SV Dalum 30 -28 24
16. (16)
Union Meppen 30 -49 15
Spielplan Für die nächsten 7 Tage