Richter: „Toller Abschluss!“ - 2:0 Sieg in Laxten macht Lathens Rückkehr perfekt

Vor über 800 Zuschauern lieferten sich die beiden Finalisten der Kreisliga-Relegation ein zähes Ringen und hatten über die gesamten 90 Minuten große Mühe ihr Spiel zu finden. „Das ist sicherlich auch dem geschuldet, dass man in acht Tagen so viele Spiele machen muss. Man kennt den Gegner nicht und das ist ein ganz andere Liga“, lieferte Richter ein nachvollziehbares Fazit.

Olympia hatte zu Beginn mehr vom Spiel und hatte einige Halbchancen nach ruhenden Bällen zu verzeichnen. Die Gäste aus Lathen konnten sich nach etwa 20 Minuten steigern, schafften es aber nicht zwingende Möglichkeiten zu kreieren. Erst nach dem Wechsel nahm die Partie Fahrt auf. Das erste Tor fiel dennoch aus dem Nichts. Nach einem Lathener Angriff kam das Leder über Umwege vor die Füße von Stephan Richter, der trocken aus 10m ins Tor traf. In der Folge hatte Lathen mehr vom Geschehen, wenngleich Laxten einige wilde Angriffe versuchte. Mitten in die Olympia Schlussoffensive brachte dann Richter, der extra von der Physio-Abteilung in seinem letzten Match „fit“ gemacht wurde, einen Freistoß ins Ziel. Die Entscheidung in einem packenden, wenngleich fußballerisch schwachem Spiel.

„Das ist ein toller Abschluss, besser kann man sich das nicht ausmalen. Jetzt kann ich als ‚alter Mann‘ gehen und die Zukunft den Jungen überlassen“, schmunzelte ein glücklicher Stephan Richter nach dem Match.

Tabelle Möbel Wilken Kreisliga
1. (1)
VfL Herzlake 30 53 68
2. (2)
SV Langen 30 53 68
3. (3)
VfL Emslage 30 23 56
4. (4)
Sparta Werlte 30 17 49
5. (5)
BW Lorup 30 4 48
6. (6)
SF Schwefingen 30 11 46
7. (7)
Aschendorf 30 -1 45
8. (8)
SG Freren 30 1 44
9. (10)
SV Lengerich 30 8 40
10. (9)
SVA Salzbergen 30 3 39
11. (11)
TuS Haren 30 -21 35
12. (12)
Emmeln 30 -27 34
13. (14)
Geeste 30 -20 29
14. (13)
Voran Brögbern 30 -27 29
15. (15)
SV Dalum 30 -28 24
16. (16)
Union Meppen 30 -49 15
Spielplan Für die nächsten 7 Tage