Heute: Derby in Salzbergen - Alemannia empfängt SV Listrup

Zahlreiche Ausfälle bestimmten den Sonntag. Bevor wir uns dem Spieltag am heutigen Reformationstag widmen, blicken wir kurz auf die bisher gespielten Spiele.

Rückblick: Mit 2:0 setzte sich Concordia Emsbüren verdient vor über 600 Fans gegen den FC Leschede durch und sicherte dadurch die Tabellenführung. In einer intensiven Partie, in der auch der Elfmeter zum 1:0 nicht unumstritten war, warfen die Gäste alles rein und kam ebenfalls zu Chancen. Doch weil die Concorden Abwehr gut stand und die Offensive zweimal zuschlug, reichte es am Ende für den Heimsieg. 0:0 hieß es derweil zwischen dem TuS Haren und dem SV Listrup. Verliefen die ersten 75 Minuten noch ausgeglichen, war der SVL, nach einem Platzverweis gegen die Schifferstädter, am Ende die aktivere Mannschaft und hatte einige Torchancen, die zum Sieg gereicht hätten. „Dreckig“ gewann der SV Lengerich-Handrup gegen Alemannia Salzbergen. Die Gastgeber gerieten früh in Rückstand und hatten Glück, dass der SVA seine Chancen nicht nutzte. Das machte Lengerich zum Ende des Spiels besser und drehte das Match glücklich. Am Sonntag konnte nur eine Partie stattfinden. Die Sportfreunde aus Schwefingen behielten im Heimspiel gegen den VfL Emslage die Oberhand. Emslage hatte zwar mehr Ballbesitz, konnte dieses jedoch nicht in Chancen oder gar Tore ummünzen. SFS agierte aus seiner massierten Abwehr und setzte immer wieder erfolgreiche Nadelstiche, die am Ende reichten.

Reformationstag = Spieltag: Zur „neuen“ Anstoßzeit um 14.30 stehen sich heute 10 Teams in der »Möbel Wilken« Kreisliga gegenüber. Dabei wollen die Sportfreunde ihren Sieg im „kleinen Derby“ gegen Emslage nun gegen Rhede vergolden. Die Vereine einigten sich kurzfristig auf einen Heimrechttausch, sodass SFS, bevor es dreimal auswärts ran geht, noch einmal vor den eigenen Fans auflaufen kann. Der Aufsteiger hofft auf eine Überraschung und will nach vier sieglosen Spielen maximal punkten. Im Derby zwischen Salzbergen und dem SVListrup ist besonders der Gast heißt auf einen Sieg, denn die Lokalduelle gegen Leschede und Emsbüren gingen bereits verloren. Die SG Freren will die aktuelle Formschwäche des VfL Emslage ausnutzen. Drei Spiele wartet der VfL nun auf einen Sieg und schaffte in dieser Zeit nur ein Tor. Aber auch die SG muss sich nach Ligapleite und Pokalaus steigern. Im Heimspiel muss der FC 47 Leschede direkt ein weiteres ganz dickes Brett bohren. Zu Gast ist Sparta Werlte, das mit einem Sieg den Druck auf Emsbüren hochhalten will. Allerdings hat der FC 47 schon bewiesen, dass man im heimischen Stadion jeden Gegener schlagen kann. Problem zuletzt: Die (zu) harmlose Offensive, die auch im Derby nicht zuschlagen konnte. Das Heimspiel nutzen will und muss auch Eintracht Emmeln, das auf BW Lorup wartet. Während Emmeln tief in der Krise steckt, hat sich der Gast total gefestigt und behielt auch im Pokal die Oberhand. Lorup geht also als Favorit ins Duell.

Foto: © svce.de | Hubert Silies

Tabelle Möbel Wilken Kreisliga
1. (1)
VfL Herzlake 30 53 68
2. (2)
SV Langen 30 53 68
3. (3)
VfL Emslage 30 23 56
4. (4)
Sparta Werlte 30 17 49
5. (5)
BW Lorup 30 4 48
6. (6)
SF Schwefingen 30 11 46
7. (7)
Aschendorf 30 -1 45
8. (8)
SG Freren 30 1 44
9. (10)
SV Lengerich 30 8 40
10. (9)
SVA Salzbergen 30 3 39
11. (11)
TuS Haren 30 -21 35
12. (12)
Emmeln 30 -27 34
13. (14)
Geeste 30 -20 29
14. (13)
Voran Brögbern 30 -27 29
15. (15)
SV Dalum 30 -28 24
16. (16)
Union Meppen 30 -49 15
Spielplan Für die nächsten 7 Tage