Werlte nur einen Zähler hinter Emsbüren

Mächtig Sand im Getriebe beim VfL Emslage, der besonders unter der fehlenden Offensivkraft leidet. Deutlich besser läuft es hingegen für die Sportfreunde, die nach sechs Punkten wieder im obersten Drittel der »Möbel Wilken« Kreisliga stehen.

SG Freren -:-  VfL Emslage, 3:0

Weiter in einer „Torflaute“ steckt der VfL Emslage. Im gesamten Oktober gelang dem Team von Hermann Möller gerade einmal ein Tor. In einer ordentlichen Partie war es die SG, die es vor dem Tor schlichtweg besser machte. Schon zur Pause führte Christian Freeses Mannschaft, nach Toren von Patrick Stegemann und Jan-Hendrik Wecks, mit 2:0. Weil Wecks nach dem Wechsel sein zweites Tor folgen ließ, war das Spiel früh vorentschieden. Für den torgefährlichen Angreifer der SG war es bereits der 14. Saisontreffer.

Alem. Salzbergen -:- SV Listrup, 2:4

Große Freude beim SV Listrup, der nach einer langen Durststrecke nicht nur wieder einen Sieg eintüten konnte, sondern sich diesen Dreier auch mit dem ersten Derbysieger versüßte. Vor über 400 Zuschauern setzten sich die Gäste, die von Beginn an intensiv die Zweikämpfe bestritten, verdient durch. Zwar gelang dem SVA die frühe Führung durch Tim Berger (5.), aber Listrup schlug nur Minuten später per Strafstoß zurück (Bernd Senker, 9.). Die erstmalige Führung markierte dann SVLs bester Mann: Michael Bünker. Nach der Pause erhöhte zunächst der Gast auf 3:1 ehe Salzbergen durch Berger noch einmal verkürzte. Doch mit Bünkers Doppelpack war „der Drops letztlich gelutscht“.

FC Leschede -:- Sparta Werlte, 2:4

Nichts wurde es mit dem vierten Heimsieg für den FC 47, der nach der 4:2 Pleite weiter im Tabellenkeller steht. Dabei hatte Leschede zu Beginn die passende Antwort parat als Matthias Bültel den Rückstand (durch Alexander Kenning) schnell ausgleichen konnte. Doch Kenning, der den angeschlagenen Michael Peiffer im Zentrum vertragt, legte noch vor der Pause nach und baute -zusammen Dominik Brinker (43.)- die Führung für die Gäste aus. Sicherlich glücklich, denn Leschede hatte bis dato einige Großchancen liegen lassen. Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber per Anschlusstreffer ran, doch Florian Eilers sorgte per 11m 10 Minuten vor dem Ende für die Entscheidung. Bitter für Leschede: Kapitän Philipp Dütz sah noch die Rote Karte und wird vorerst fehlen.

Eintr. Emmeln -:- BW Lorup, 4:3

Endlich ein Sieg! Er war erst der zweite Saisonerfolg für die Emmelner um Trainer Jan Klas. Dank einer kämpferischen Leistung und einem gut aufgelegten Steffen Deymann, der in der Anfangsviertelstunde gleich doppelt traf, gelang Emmeln endlich ein Dreier. Trotz des 2:1 der Lorbeer durch Carsten Revermann noch vor der Pause, gab die Eintracht die Führung nicht mehr ab und ließ in der Folge noch zwei Tore durch Matthias Schröter und Maik von Lintel folgen. Dass es am Ende noch einmal knapp wurde

SF Schwefingen -:- SuS Rhede, 3:0

Trotz personeller Sorgen (auf der SFS Bank saßen nur U19 Kicker und Alt Herren Spieler Michi Möller) feierten die Sportfreunde auch im zweiten Spiel einen „zu Null“ sieg und verbesserten sich im Tableau der »Möbel Wilken« Kreisliga. Wie berichtet, hatten sich die Team kurzfristig auf einen „Heimreichttausch“ verständigt, da die SuS Plätze unbespielbar waren. Schwefingen nutzte den Vorteil, bestimmte das Geschehen und traf routiniert. Nach der Führung durch Christoph Polke, der eine Flanke verwerten konnte, vollendete Simon Rensing kurz vor der Pause einen Konter. 10 Minuten vor dem Ende schlug Mislim Mazen zur endgültigen Entscheidung zu. Weil auch hinten Keeper Maik Wekenborg sehr stark aufspielte, reichte es zu hochverdienten Sieg.

Tabelle Möbel Wilken Kreisliga
1. (1)
VfL Herzlake 30 53 68
2. (2)
SV Langen 30 53 68
3. (3)
VfL Emslage 30 23 56
4. (4)
Sparta Werlte 30 17 49
5. (5)
BW Lorup 30 4 48
6. (6)
SF Schwefingen 30 11 46
7. (7)
Aschendorf 30 -1 45
8. (8)
SG Freren 30 1 44
9. (10)
SV Lengerich 30 8 40
10. (9)
SVA Salzbergen 30 3 39
11. (11)
TuS Haren 30 -21 35
12. (12)
Emmeln 30 -27 34
13. (14)
Geeste 30 -20 29
14. (13)
Voran Brögbern 30 -27 29
15. (15)
SV Dalum 30 -28 24
16. (16)
Union Meppen 30 -49 15
Spielplan Für die nächsten 7 Tage