Listrup kann mit Doppelspieltag die Tabellenführung ausbauen – Aufsteigerduell in Salzbergen

Bereits sechs Partien am Freitagabend und zwei Spiele am Sonntag stehen auf dem Spielplan in der 1. Kreisklasse Süd am kommenden Wochenende. Zweimal aktiv sind hierbei die Twele-Elf aus Holthausen-Biene sowie Tabellenführer SV Listrup:

SV Listrup : SuS Darme
Vor einer machbaren Aufgabe gegen die Davenport-Elf aus Darme steht der SV Listrup am Freitag in der heimischen Wickühler-Arena. Unterschätzt wird der Gegner im Lager des Tabellenführers aber keinesfalls: „Es wird sicherlich nicht leicht für uns. Mit unserem kleinen und jungen Kader müssen wir immer 100% abrufen,“ so Offensivallrounder Jonas Berger. Auf den im Urlaub weilenden Trainer Thomas Davenport müssen die Gäste aus Darme verzichten. Trotz der klaren Ausgangslage sieht SuS-Teamchef Hemeltjen seine Mannschaft nicht chancenlos: „Wir wollen einen Punkt mitnehmen. Das wird zwar ein schweres Spiel, aber mit einer konzentrierten Leistung können wir dort etwas holen!“ Hierfür muss sich allerdings die Defensive der Darmer weiter steigern, um gegen Berger und Co. bestehen zu können.

BV Clusorth-Bramhar : Olympia Laxten II
Vor dem Lingener Altstadtfest duellieren sich Clusorth-Bramhar und Laxtens Reserve im Derby. Dabei hat Gäste-Obmann Behlmann eine gehörige Respekt vor den Gästen: „Laxten wird wie in den letzten Jahre eine spielstarke Mannschaft auf dem Rasen haben, gegen die es nicht leicht wird.“ Dennoch hofft Behlmann, dessen Team auf den verletzten Patrick Warzecha verzichten muss, auf einen Erfolg: „Ein Sieg würde sich natürlich sehr gut machen um weiter Abstand nach unten zu gewinnen!“ Das fast gleiche Ziel verfolgt allerdings auch die Laxtener Elf um Keeper Timo Keck: „Plan ist sicherlich ein Sieg am Freitag und dann am Samstag zum Alstadtfest. Bei einer Niederlage würden im absoluten Niemandsland der Liga landen!“ Die Statistik mit zwei Siegen und zwei Remis aus den letzten vier Partien spricht für Olympia, die leicht favorisiert ist.

Alemannia Salzbergen II : VfB Lingen
Ein für den weiteren Saisonverlauf wichtiges Duell bestreiten die beiden Aufsteiger aus Salzbergen und Lingen am Freitagabend. In der Vorsaison marschierten beide Teams souverän durch die zweite Kreisklasse und hatten sich den Aufstieg deutlich verdient. Ordentlich Feuer im Training herrschte unter der Woche bei den Gastgebern. „Wir haben unsere Jungs richtig heiß gemacht,“ frohlockte Coach Laege, der einen Sieg anpeilt: „Wir wollen definitiv die drei Punkte in Salzbergen behalten und werden alles daran setzen, dass unsere positive Serie gegen den VfB nicht reißt.“ Eine alles andere als positive Serie legte der Gast aus Lingen zum Saisonstart hin. Seit nunmehr sechs Partien wartet man auf Zählbares. In den letzten Duelle befand man sich mit den Alemannen aber stets auf Augenhöhe, auch wenn man jeweils mit 1:2 das Nachsehen hatte.

SV Holthausen-Biene II : SC Spelle-Venhaus III
Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen die Spitzenteams aus Listrup und Emsbüren möchte SCSV-Coach Martin Wilmer Zählbares vom Biener Busch entführen: „Unser Ziel ist es, Punkte aus Holthausen mit nach Spelle zu nehmen. Uns fehlen zwar fünf Spieler, doch aus dem großen Kader haben alle den Anspruch in der ersten Elf zu stehen.“ Zudem kann man mit einem Sieg den Konkurrenten in der Tabelle überholen. Die Biener konnten mit dem Last-Minute-Sieg am letzten Wochenende in Langen auf einen einstelligen Tabellenplatz springen. Möglicherweise verstärkt werden kann der Kader von Trainer Twele zudem noch von Akteuren aus dem Kader der „Ersten“, sodass die Gastgeber als leichter Favorit gehandelt werden.

Concordia Langen : Voran Brögbern
Eine interessante Partie wartet auf die Zuschauer in Langen, wenn die gastgebende Concordia den Ortsnachbarn aus Brögbern empfängt. Auf den ersten Sieg gegen den VfB Lingen folgte bei den Gastgebern mit dem späten Knock Out am letzten Sonntag gegen Biene der nächste Nackenschlag in der noch jungen Saison. Mit macht der Mannschaft von Trainer Robbe, denn die letzten drei Heimpartien gegen Brögbern hat man nicht verloren. Dies hat auch Gäste-Coach Hüsken registriert: „Langen ist ein unbequemer Gegner und wird uns wie jedes Jahr fordern, zumal unsere Bilanz dort nicht gut ist. Wir wissen also was uns erwartet und was wir besser machen müssen als in den Vorjahren. Ziel sind drei Punkte!“ Fehlen werden bei dem Unterfangen allerdings die Stammspieler Dennis Karbowiak und Matze Krüssel.

Germania Thuine : FC 27 Schapen II
Unter Druck steht Ligadino Germania Thuine im letzten Spiel des Freitags gegen Aufsteiger Schapen. „So langsam müssen wir punkten,“ fordert Germanen Coach Tieke, der ergänzt: „Schapen ist sehr stark als Aufsteiger, dennoch bleiben die Punkte in Thuine!“ Hoffnung auf Thuiner Seite macht die Rückkehr einiger zuletzt fehlender Akteure sowie die Treffsicherheit von Johannes Duisen. Dem Thuiner Vorhaben etwas entgegenzusetzen haben allerdings die Gäste um Trainer Hofhues, der ebenfalls Chancen auf Punkte sieht: „Nach den zuletzt gezeigten Leistungen sollten wir gute Chancen haben, die drei Punkte mit nach Hause nehmen zu können!“ Auch die Schapener haben alle Mann an Bord, sodass ein Spiel auf Augenhöhe erwartet werden kann.

SV Holthausen-Biene II : Concordia Emsbüren II
Nach der Freitagspartie gegen Spelle wartet mit dem Tabellendritten aus Emsbüren ein weitaus schwererer Gegner auf Gastgeber Holthausen-Biene. Schlechte Erinnerungen dürfte Coach Twele zudem an das Hinspiel der Vorsaison haben, als man gegen Emsbüren überfordert agierte und eine Packung einstecken musste. Die Gäste, welche am letzten Spieltag die erste Niederlage kassierten, wollen den Anschluss an Tabellenführer Listrup nicht verlieren und dreifach punkten. „Wir wollen wieder in die Erfolgsspur zurückkehren nach unserer schlechten Leistung in Bramsche,“ fordert Coach Schüer eine Reaktion und warnt vor der „Wundertüte“ Holthausen-Biene. Fehlen werden Bernd Räkers, Hendrik Fahrenhorst und Stürmer Michi Bruns. Dieser könnte allerdings vom länger verletzten Pascal König ersetzt werden, der Spielpraxis sammeln soll. Insgesamt ist man mehr als zufrieden mit dem Start und hat zudem Blut geleckt: „Bei uns sind alle heiß und wir wollen so lange wie möglich an Listrup dranbleiben!“

SG Bramsche : SV Listrup
Vor einer echten Nagelprobe steht die überraschend stark gestartete SG aus Bramsche gegen die Lammers-Elf aus Listrup. Nach dem Sieg gegen Schepsdorf am Donnerstag baute man die Serie auf fünf Partien ohne Niederlage aus und rückte auf Rang zwei vor. Bramsches Coach Uwe Kruse erwartete vor den Partien, dass man erst nach den Spielen wisse, wie weit der Leistungsstand wirklich sei. Nach der Rückkehr von Keeper Schneke ist der Kader zudem wieder komplett. Gegen bereits am Freitag aktive Listruper, könnte sich die etwas längere Regenerationszeit positiv auswirken. Von Spiel zu Spiel denken weiterhin die Gäste um den treffsicheren Jonas Berger: „Unser Ziel muss es so oder so sein zu versuchen, jedes Spiel zu gewinnen. Im Hinblick auf die Tabelle wäre ein 6-Punkte-Wochenende natürlich grandios, da die Favoriten wie Brögbern oder Varenrode ja bereits Punkte liegen lassen haben!“

Tabelle 1. Kreisklasse Süd
1. (1)
Voran Brögbern 30 47 67
2. (2)
SV Listrup 30 40 57
3. (3)
Eintracht Schepsdorf 30 16 57
4. (4)
Emsbüren II 30 31 51
5. (5)
SG Bramsche 30 9 50
6. (6)
Conc. Langen 30 8 46
7. (7)
Ol. Laxten II 30 13 44
8. (8)
Clusorth-Bramhar 30 -11 36
9. (12)
Germ. Thuine 30 -18 36
10. (9)
SuS Darme 30 -25 35
11. (10)
Varenrode 30 -12 34
12. (11)
Holth./Biene II 30 -13 34
13. (13)
Salzbergen II 30 -14 32
14. (14)
SC Spelle III 30 -20 32
15. (15)
VfB Lingen 30 -25 32
16. (16)
FC 27 Schapen II 30 -26 28
Spielplan Für die nächsten 7 Tage