Bezirksliga: Derby-Kracher zum Auftakt - Wie schlagen sich die Aufsteiger? - Lohne ist der Favorit

10 Teams aus dem Emsland und sechs Clubs aus der Grafschaft. So ist die Bezirksliga in dieser Saison aufgestellt. Vor dem Saisonstart an diesem Wochenende ist eine Prognose nur schwer abzugeben. Fest steht nur: Es wird eine enge Liga und jeder kann jeden schlagen.

ASV Altenlingen

Der Lingener Club hat sich längst in der BL III etabliert und verfügt dank seiner guten Jugendarbeit über viele junge Talente. Schon im Pokal gegen Laxten hatte die Mannschaft einen Altersdurchschnitt von 20 Jahren. Gepaart wird dies von etablierten Kräften, die die Mannschaft führen. Schwer wiegt hingegen der Ausfall von Tim Bönisch (Kreuzbandriss), der als Abwehrchef fehlen wird. Der ASV muss sich allerdings zuhause steigern. Hier ließen die Blauen zu oft Punkte liegen in der Vorsaison.

FC 47 Leschede

Der Emslandmeister wird mit viel Schwung in die Saison starten. Während sich Goalgetter Michi Knieper schon im Pokal treffsicher zeigte (2 Tore), fällt Leschedes Nummer 1 Mario Heckmann mit einer Knieverletzung vorerst aus. Sicherlich nicht ohne weiteres zu kompensieren für den FCL. Auch Spielmacher Josef Arning legt eine (freiwillige) Pause ein, sodass andere in die Bresche springen müssen.

FC 27 Schapen

Unter dem neuen Trainer-Duo Andreas Hüsken und Henning Geerdsen gelang dem FC 27 ein starker Auftaktsieg gegen Laxten. Besonders Timo Placke-Heilker überzeugte und untermauerte seine Wichtigkeit für die Schapener. Darüber hinaus verpflichtete der Club Amel Hekalo, der mit viel Erfahrung auf und neben dem Platz sorgen soll. Greifen die Bausteine (Achse: Oliver Krüssel, Mario Vaal, Christoph Brüggemann, Timo Placke-Heilker) ineinander, ist dem viel zuzutrauen.

FC Schüttorf 09

Wundertüte FC 09! Nach dem Umbruch und der Installation eines neuen Trainer-Duos, Michael Schmidt und Rainer Sobiech, starten die Schüttorfer hoffnungsvoll in die neue Spielzeit. Dabei setzt das Team mit Keeper Daniel Brink und Eray Bayraktar auf der einen Seite auf viel Erfahrung und hat mit sechs Spielern unter 21 -auf der anderen Seite- viel Unbekümmertheit zu bieten. Schmidt und Sobiech werden versuchen die richtige Mischung zu finden und könnten, schaffen es sowohl die Routiniers als auch die Talente ihre Leistungen abzurufen, durchaus ein Wörtchen mitsprechen.

Blau-Weiß Dörpen

Einen echten Umbruch hat auch Dörpen hinter sich. Viel Erfahrung verließ den Club, im Gegenzug verjüngte sich die Elf von Johnny Bojer stark. Entsprechend realistisch wird der erfahrene Coach in die Spielzeit gehen und darauf pochen, dass seine Elf nichts mit der Abstiegszone zu tun hat. Prunkstück wird dabei die Defensive um Rainer Sinnigen, Hannes Schepers sowie Ralf Voorwold sein. Aber auch Stefan Bojer spielte in der Mittelfeldzentrale eine starke Saison. „Vorne“ vertraut Bojer weiterhin Christoph Andrees, der bis zu seiner Verletzung stark aufgespielt hatte.

BW Papenburg

Das Potential für eine große Saison hat Papenburg „in sich“. Das Team von Alex Homann ist gespickt mit guten Kickern und sofern die Elf ihre Fähigkeiten auf den Platz bringt, wäre für Kanalstädtern die Top 3 machbar. Doch Sores Gecer, Eric Bruns oder Heiko Sandersfeld lieferten in der letzten Serie zu selten ab. Nun will man einen neuen Angriff wagen und hat mit Viktor Knoll und Leo Homann noch einmal deutlich an Qualität hinzugewonnen. Einzig die Mannschaft selbst könnte sich im Weg stehen…

Spelle-Venhaus U23

Die Jungen U23 Kicker aus Spelle schafften über die Vizemeisterschaft den Sprung in die Bezirksliga. Spielerisch verfügt die Elf von Otto Rechtien über viele Möglichkeiten dürfte aber bei Standards das ein oder andere Kopfball-Gegentor fangen. Mit Christoph Schröer und dem spielenden Co Trainer Gerrit Ricker hofft der SCSV die jungen Talente auch in schwierigen Situationen führen zu können.

Conc. Emsbüren

In Emsbüren denkt man realistisch und weiß wie wichtig ein guter Saisonstart ist. Mit vielen Punkten bis zum Winter strebt die Elf von Stefan Pöling möglichst schnell einen einstelligen Tabellenplatz und damit das sichere Mittelfeld an. Dabei vertraut Pöling nahezu der selben Elf, die schon im Vorjahr unter ihm spielte. Allerdings fehlen ihm mit Peter Sabel, Simon Thierung oder Stefan Timmer mehrere Routiniers. Neu dabei ist lediglich Tobias Küpker, der vom Rivalen FC Leschede kam. Und auch der überraschende Abgang von Tim Meiners (als 2. Keeper zu Union Lohne), sorgte für eine Neuausrichtung.

Eintr. TV Nordhorn

Unverhofft kommt oft. Die Eintracht schlug noch einmal auf dem Transfermarkt zu und sicherte sich die Dienste von Mustafa Erdem und Wielens Arthur Agblo. Zudem steht auch erwartungsgemäß Florian de Azevedo Kamp wieder im Kader der 1. Mannschaft nachdem er nach seiner Rückkehr aus Schüttorf zunächst für die Zweite gespielt hatte. Zusammen mit Kevin Kamp und Steffen Hilberink darf man die Eintracht sicherlich nicht unterschätzen…

SV Meppen II

Zurück im Jugendleistungszentrum ist die Zweite des SV Meppen. Und auch wenn das Team mittelfristig wieder eine U23 werden soll, plant der Verein auch Routiniers und leistungsstarke Spieler auf das Feld zu schicken. Dominik Thale, Bernd Krüssel oder Marcel Hoppe bringen die entsprechende Qualität mit um den Club auch in dieser Spielzeit in die obersten Regionen zu ballern. Zurück ist auch Stephan Hormann, der sogar als Kapitän der Elf fungieren wird!

SV Surwold

Es gibt viele starke Teams, aber die Truppe der Liga dürfte wohl aus Surwold kommen. Nach wie vor spielen viele Kicker, die schon in der Kreisklasse für den SVV aktiv waren in der Elf von Coach Hermann-Josef Bruns. Entsprechend verschworen und eingespielt ist die Elf, die besonders zuhause stets in der Lage ist alle Teams der Liga zu schlagen. Dennoch, und auch das ist klar, geht es für Surwold einzig um den Klassenerhalt.

Union Lohne

Der Meisterschaftsfavorit hat noch einmal nachgelegt und sich mit Viktor Dak, Nils Moggert und Dennis Tengen prominent vom TuS Lingen verstärkt. Zudem stieß auch Marcel Priebe aus der Landesliga Westfalen zur Elf von Ralf Cordes. Vor dem Hintergrund, dass bereits Spieler wie Kamaljit Singh, Patrick Foppe oder Thomas Müller für die Roten spielen, wird es spannend zu sehen sein wer es in die Startelf schafft! Doch den Eisernen vorzuwerfen, dass nur namenhafte Kicker geholt würden, wäre zu einfach. Cordes setzt auch immer wieder auf junge Talente aus der eigenen Jugend. Dennoch ist Lohnes Anspruch ganz klar: Die Meisterschaft!

SV Wietmarschen

Der Lokalrivale der Eisernen ist der SV Wietmarschen, der es endlich zurück in die BL schaffte. Dabei holte der SVW Heinz Frimming und Patrick Keen wieder in sein Team und hofft in der neuen Liga Fuß fassen zu können. Mit Rene Mielcarek, Daniel Kathorst aber auch Routinier Andreas Groven verfügt die Mannschaft über die nötige Qualität um den Klassenerhalt zu schaffen. Einzig die Abwehr könnte gegen die technisch schnellen Stürmer der Konkurrenz an ihre Grenzen stoßen…

TuS Gildehaus

Zurück in der BL ist auch der TuS Gildehaus. Und das nach nur einem Jahr in der Kreisliga. Chapeau! Dennoch muss sich Gildehaus neu beweisen, will man nicht erneut den Abstieg hinnehmen müssen. Dabei geht die Mannschaft praktisch eins zu eins wie in der Vorsaison ins Rennen. Viel wird beim TuS auf den Saisonstart ankommen.

VfL Weiße Elf Nordhorn

Mit Timo Kepplin sicherte sich auch die Weiße Elf, die das Karriereende von Kevin Thiel und Florian Havenga hinnehmen musste, einen prominenten Neuzugang. Während die Elf von Dennis Brode und Thomas kleine Lögte die Hinrunde 15/16 total in den Sand setzte, war man in der Rückrunde die beste(!) Elf der Liga. Entsprechend werden die Nordhornern auch diesmal wieder heiß für die Tabellenspitze handelt.

Olympia Laxten

Auf einen echten Jugendkurs setzt Olympia Laxten, das gleich sechs U19 Kicker in den Kader der 1. Mannschaft aufnahm. Darüber hinaus tummeln sich so namenhafte Akteure wie Simon Többen oder Jens Helming im Team von Frank Grotke. Nicht wenige Konkurrenten haben daher den SV weit oben auf ihrem Zettel. Zumal auch weil Laxten am Ende der letzten Saison auf den 3. Platz geklettert war.

Tabelle Bezirksliga III
1. (1)
BW Papenburg 30 26 63
2. (2)
VfL WE Nordhorn 30 33 61
3. (4)
Union Lohne 30 36 56
4. (3)
FC Schüttorf 30 26 55
5. (6)
Spelle U23 30 21 49
6. (5)
SV TV Nordhorn 30 21 49
7. (8)
SV Meppen II 30 12 41
8. (7)
Altenlingen 30 -4 41
9. (12)
FC 27 Schapen 30 -6 39
10. (9)
BW Dörpen 30 -10 38
11. (11)
Gildehaus 30 -8 37
12. (10)
Olympia Laxten 30 -8 37
13. (13)
SV Surwold 30 -18 34
14. (14)
Conc. Emsbüren 30 -18 34
15. (15)
SV Wietmarschen 30 -53 21
16. (16)
Leschede 30 -50 16
Spielplan Für die nächsten 7 Tage